vividam – erfolgreicher Jahresabschluss 2020

Das Jahr 2020 ist vorbei – „endlich“ wird so mancher wohl am 31.12. um Mitternacht gesagt und dabei alle Hoffnung auf ein deutlich besser verlaufendes Jahr 2021 gesetzt haben. Zweifelsohne war 2020 in vielerlei Hinsicht ein mehr als schwieriges Jahr. Eine Pandemie namens Corona, die uns bis heute im Griff hat und trotz eines, nun verfügbaren Impfstoffes wohl auch noch einige Zeit in unserem alltäglichen Leben begleiten wird.

Auch an den Börsen dieser Welt hat Corona merklich Spuren hinterlassen und das insbesondere Anfang 2020, als der von Experten schnell als Corona-Crash benannte Kursverfall einsetzte und innerhalb kürzester Zeit, die bis dato erwirtschafteten Renditen „vernichtete“. Auch bei unseren vier Anlagestrategien von vividam konnten wir uns dieser Entwicklung nicht entziehen und mussten entsprechende Verluste hinnehmen.

Doch es zeigte sich auch recht schnell, dass sich der Abwärtstrend umkehrte und wieder ins Positive drehte. So konnten über alle vier Anlagestrategien hinweg bereits Anfang Oktober alle bis dahin entstandenen Verluste aufgeholt werden.

vividam Strategien mit einer Jahresperformance zwischen 8,44% und 18,96%

Doch damit nicht genug. Mit Blick auf die Jahresgesamtperformance der vier vividam Strategien zeigt sich ein generell positives Bild. Zwar konnte die sehr positive Jahresperformance 2019 (mit Ausnahme vividam 100 „Klippenspringer“ dieses Jahr nicht übertroffen werden, dennoch kann und muss man im Angesicht der Corona Pandemie mit den generierten Renditen zufrieden sein.

vividam – erfolgreicher Jahresabschluss 2020 -

Besonders hervorzuheben ist jedoch unserer Strategie vividam 100 – der Klippenspringer – mit einer Aktienquote von 100%, denn hier wurde nicht nur eine überragende Jahresperformance erreicht, sondern auch die Benchmark MSCI WELT NR in Euro konnte deutlich geschlagen werden, wie nachfolgende Grafik belegt. Die gelbe Linie zeigt dabei die Outperformance.

Vividam - Jahresperformance der 4 Anlagestrategien

Und auf eine weitere Entwicklung von vividam sind wir zu Recht sehr stolz und zwar bei einem Blick auf das verwaltete Kundenvermögen als auch der Zahl unserer Kunden. So verzeichnet das Robo-Advisor Angebot vividam zum Jahresende etwas über 5 Millionen Euro an verwalteten Kundengeldern, was im Vergleich zu Ende 2019 einer Verfünffachung entspricht. Eine ähnliche positive Entwicklung offenbart der Blick auf die Anzahl der Kunden, wo im Vergleich zum Vorjahr eine Vervierfachung erreicht werden konnte.

Zahlen, die zudem auch einen Beleg dafür liefern, dass sich das Thema „Nachhaltige Geldanlage“ offensichtlich immer mehr in das Interesse einer stetig größer werdenden Anlegerschaft bewegt.

Änderung 2021: vividam senkt Gebühren

Dieser positiven Entwicklung trägt vividam nun zum Beginn des neuen Jahres Rechnung, denn ab sofort gilt ein neues, günstigeres Gebührenmodell für Anleger. Fiel bis dato bei vividam eine VV-Gebühr von 1,08% zzgl. MwSt. an, so gilt ab dem 1.1.2021 eine, neue reduzierte VV-Gebühr in Höhe von nur noch 0,99% zzgl. MwSt.

Damit gewinnt das nachhaltige Kapitalanlage-Angebot von vividam zusätzliche Attraktivität, auch wenn die Kosten bei der Geldanlage nicht unbedingt an erster Stelle stehen sollten, wie Frank Huttel, Co-Initiator von vividam, betont:

„Wir sind stolz auf das vergangene Jahr 2020. Neben dem dynamischen Wachstum der Kundenanzahl und des verwalteten Vermögens konnten wir unter Beweis stellen, dass man mit echt nachhaltigen und „teuren“ aktiven Fonds im zweiten Jahr in Folge eine sehr attraktive Wertentwicklung erzielen kann. Wir wünschen uns daher für 2021, dass Interessenten Ihr Augenmerk in Zukunft mehr auf die Wertentwicklung UND die positive Wirkung richten. Die Kosten dürfen nicht an erster Stelle stehen“.

Prokurist und Leiter Portfoliomanagement, Wirtschaftsinformatiker (EBS), über 25 Jahre Erfahrung als Händler (Eurex-, Xetra- und NASD-Lizenz) und Portfolio- und Fondsmanager u.a. für Absolute-Return-Produkte bei Investmentboutiquen. Seit 2009 bei der FiNet Asset Management AG in Marburg als Fonds- und Portfoliomanager tätig.

Frank Huttel ist spezialisiert u.a. auf Produktentwicklung und der Fondsauswahl und hat fundiertes Know-how im klassischen sowie alternativen Asset-Management. Seit 2019 ist er SRI-Advisor (EBS) und Climate Reality Leader (2018). Außerdem ist er Mitinitiator von vividam, dem nachhaltigen Robo-Advisor.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.