vividam

Unsere Wertentwicklung

Hier zeigen wir die Wertentwicklung unserer Portfolios auf einem Blick.

Unser Chartverlauf

Der nachfolgende grafische Verlauf zeigt basierend auf den Tagesdaten der drei Strategien deren Performance seit Dezember 2018. Die blaue Linie zeigt den Verlauf von vividam Nachhaltig 30, grün repräsentiert das mittlere Risikoprofil mit vividam Nachhaltig 50 und rot die bis Juli offensivste Strategie vividam Nachhaltig 70. Die „Klippenspringerstrategie“ vividam Nachhaltig 100 ist noch zu jung für diesen Chart.

Aktuelle Performance der vier Strategien per 31.01.2020 gem. der BVI-Methode (vor VV-Gebühren)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit stellt keine Garantie für zukünftige Entwicklungen dar. Der Wert der Anlage sowie die Erträge daraus unterliegen Schwankungen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem monatlichen Marktkommentar

Seit dem Start von vividam im Dezember 2018 sind nun inzwischen 14 Monate vergangen. Die Ursprungsstrategie von vividam in Form einer „analogen“, ausgewogenen Fonds-Vermögensverwaltung mit einer Aktienfondsquote von 50 % besteht bereits seit mehr als vier Jahren. Daher verweisen wir für eine längere Historie gerne auf das Factsheet für die Jahre 2016 bis 2020.

Alle vier vividam Strategien haben den Jahresbeginn 2020 mit einem Plus abgeschlossen, wobei sich aufgrund der guten Rentenmarkt-Entwicklung die defensive Strategie am besten entwickelt hat. Die Wertentwicklung lag im Januar zwischen 0,98 % in der Strategie vividam 30 mit einer Aktienquote von 30 % und 0,12 % beim „Klippenspringer“, der eine Aktienquote von 100 % hat.

Der Jahresanfang stand ganz im Zeichen des Corona-Virus in der Region Wuhan in China. Stiegen anfänglich die Märkte noch deutlich, kam es mit dem Ausbruch von Corona zu einer deutlichen Korrektur an den globalen Märkten, vor allem aber in China und Asien. Die chinesischen Märkte, die Ende Januar eigentlich das Neujahrsfest feiern, waren mehrere Tage komplett geschlossen.
Während Aktien und vor allem Rohstoffe wie Erdöl oder Kupfer deutlich nachgaben, flüchteten Investoren in sichere Häfen wir Staatsanleihen und Gold.

Bis zum Ausbruch bzw. Bekanntwerden des Coronoa-Virus bestimmte allerdings ein kleiner Schweizer Skiort in den Alpen die Weltpolitik – Davos. Dort treffen sich jährlich einige tausend Politiker und Firmenlenker aus der ganzen Welt zum Weltwirtschaftsforum WEF. Das große Thema dort war (wieder) – der Kimawandel und seine Auswirkungen u.a. auf die Wirtschaft. Neben vielen Staats- und Regierungschefs wie Angela Merkel und Donald Trump war auch wieder die junge schwedische Aktivistin Greta Thunberg vor Ort.

_______________________________________________________________________________

Sollten Sie weitere, allgemeine Informationen zu den Märkten wünschen, klicken Sie einfach hier für den Marktkommentar der FiNet Asset Management AG.

Dürfen wir Sie überzeugen?

Nennen Sie uns, wieviel Sie investieren möchten, Ihr Ziel und Ihre Risikoneigung. Wir empfehlen Ihnen die passende Anlagestrategie.

Sparpläne bereits ab 75 € monatlich mit mindestens 3.500 € Einmalbetrag

Folgen Sie uns

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen