Sozial verantwortlich investieren (SRI) – was heisst das eigentlich für Anleger?

SRI und Nachhaltige Investments – vor einigen Jahren noch als Nischenprodukt für Idealisten ohne hohen Anspruch auf maximale Rendite verrufen. Die teils bis heute gängige Auffassung hierzu? Mit einem Investment in Nachhaltigkeit kann man zwar sein persönliches Gewissen beruhigen, jedoch keinesfalls seine Taschen füllen geschweige denn ein Vermögen aufbauen.

Nun gut: Darüber konnte und kann man bis heute sicherlich diskutieren, nur über eines mit Sicherheit nicht – und zwar dem Punkt, dass sich nachhaltige Investments dennoch einer steigenden Beliebtheit erfreuen und somit das Angebot nachhaltiger Kapitalanlage-Angebote ständig zunimmt.

Ergo? Sozial verantwortliches Investieren (englisch >> Socially Responsible Investing = SRI) ist „in“! Doch was heisst das eigentlich genau? Wofür steht eigentlich SRI als Kürzel für einen solches Investment? Wie stellt sich SRI in der Umsetzung für den Anleger dar?

Sozial verantwortlich investieren – was heisst das eigentlich genau?

Sozial verantwortliches Investieren (SRI) steht sehr vereinfacht ausgedrückt, für das Einbeziehen sozialer und ökologischer Kriterien in Investitionsentscheidungen. Die Idee zu jenem sozial verantwortlichen Investment geht dabei zurück auf die Investmentbank Morgan Stanley, die in ihren Indizes (MSCI für Morgan Stanley Capital Index) den Zusatz SRI für nachhaltiges Investieren einfügte. Oft ist in diesem Zusammenhang auch von werteorientierten oder ethischen Investments die Rede. Gemeint is hier jedoch im Grunde immer das Gleiche.

SRI aus Sicht des Anlegers

Auf den Anleger bezogen bedeutet dies also, dass das, für ein Investment zur Verfügung stehende Kapital nur in jene Unternehmen fließen soll, die der eigenen persönlichen Vorstellung einer sozialen Verantwortung entsprechen.
Wie ein Anleger hierbei „sozial verantwortlich“ definiert, bleibt im Grunde dem Anleger selbst überlassen.

  • So kann ein Schwerpunkt des sozial verantwortlichen Iinvestierens darin liegen, dass nur Unternehmen in Frage kommen, die ihre Produktion von Gütern nachhaltig ausgerichtet haben und ressourcenschonend agieren.
  • Oder nur solche Unternehmen in Frage kommen, die sichere und faire Arbeitsplätze für ihre Mitarbeiter schaffen, die Menschenrechte achten und keine Kinderarbeit fördern.

Egal wie man es betrachtet, sozial verantwortliches Investieren bedeutet im Kern, nur in das zu investieren, was man als Anleger selbst für moralisch und ethisch vertretbar hält.

Klingt einfach, oder? Nicht ganz, denn der Begriff des SRI ist keinesfalls geschützt oder mit irgendwelchen Regularien verbunden, was das „identifizieren“ von Unternehmen, die den eigenen Werten des sozial-verantwortlichen Investments entsprechen, durchaus schwierig macht.

Definieren Sie, was sozial verantwortliches Investieren für Sie bedeutet

Bevor man sich als Anleger für sozial verantwortliches Investieren entscheidet, sollte also definiert werden, was dies in Bezug auf die eigene Anlageentscheidung in der Realität bedeutet.

Denn: Es gibt verschiedene Möglichkeiten, aus unternehmerischer Sicht sozial verantwortlich zu handeln. Woraus sich aber auch ableiten lässt, dass es wohl kein Unternehmen auf der Welt geben dürfte, dass allen Anforderungen zum Thema SRI gerecht wird.

SRI - Ausschlusskriterien sozial verantwortliches Investment

Kinderarbeit, Waffen, diktorisches Regime, Wasserverschmutzung – Beispiele für Ausschlusskriterien, die beim SRI, dem sozial verantwortungsvollem investieren zum Tragen kommen (sollten) – Quelle: Vividam.de

Dies wird vor allem deutlich, wenn man sich die folgenden Punkte als Ausschlusskriterien für ein sozial verantwortliches Investment anschaut:

  • Unethische bis hin zu (wirtschafts-)kriminellen Geschäftspraktiken.
  • Engagement in moralisch anrüchigen bzw. nicht vertretbaren Branchen wie Glücksspiel etc.
  • Schlechte Behandlung von Mitarbeitern in Bezug auf Arbeitszeiten, Arbeitnehmerrechte, Entlohnung etc.
  • Einsatz von Kinderarbeit in Entwicklungsländern.
  • Unfaire Behandlung bestimmter Personengruppen, wie z. B. Frauen und Minderheiten.
  • Inakzeptable religiöse Positionen
  • Inakzeptable Politische Positionen
  • Unerwünschte politische Lobbying-Aktivitäten.
  • Belegbare Beteiligung an Umweltzerstörung, Ressourcenverschwendung
  • Schaffung und Aufrechterhaltung von Produktlinien oder Dienstleistungen, von denen vielfältige Gefahr für Mensch und Umwelt ausgeht
  • Partnerschaften mit diktatorischen Regimen, zweifelhaften Unternehmen als auch Personen (bspw. Investoren mit zweifelhaftem „Reichtum“)

Solch eine Liste lässt sich sicherlich um zahlreiche Punkte ergänzen, macht aber Folgendes deutlich und zwar das es zahlreiche Firmen gibt, auf die einige der oben genannten Punkte nicht zutreffen, ein paar andere Punkte jedoch schon.

Das Fazit zum Thema SRI

Sozial verantwortliches Investieren ist sicherlich subjektiv. Denn kein Unternehmen ist jemals völlig sauber; sie sind es bestenfalls relativ. Es kann also oft nur darum gehen, das sauberste Hemd in einem Korb voller schmutziger Wäsche zu finden.

Woraus sich ableiten lässt, dass entsprechend deklarierte Anlageprodukte wie beispielsweise nachhaltige ETFs immer nur eine Art „Kompromiss“ aus „inakzeptablen“ und einem gewissen Prozentsatz „tolerierbarer“ Unternehmen unter dem Aspekt des „sozial verantwortlichen Investments“ darstellen können.

Prokurist und Leiter Portfoliomanagement, Wirtschaftsinformatiker (EBS), über 25 Jahre Erfahrung als Händler (Eurex-, Xetra- und NASD-Lizenz) und Portfolio- und Fondsmanager u.a. für Absolute-Return-Produkte bei Investmentboutiquen. Seit 2009 bei der FiNet Asset Management AG in Marburg als Fonds- und Portfoliomanager tätig.

Frank Huttel ist spezialisiert u.a. auf Produktentwicklung und der Fondsauswahl und hat fundiertes Know-how im klassischen sowie alternativen Asset-Management. Seit 2019 ist er SRI-Advisor (EBS) und Climate Reality Leader (2018). Außerdem ist er Mitinitiator von vividam, dem nachhaltigen Robo-Advisor.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.