Eine Einführung in Nachhaltigkeit vom FNG – Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V.

Nachhaltigkeit bei Investments? Immer noch lediglich eine Nische, die ohnehin nur der Befriedigung des „grünen“ Gewissens dient? Unter dem Aspekt von Rendite kaum der Rede wert ist? Vorurteile und subjektive Auffassungen, die jedoch immer weniger den Realitäten entsprechen. Denn nicht erst mit dem Aufkommen der „FridaysforFuture“ – Bewegung einer Greta Thunberg ist eine deutliche Steigerung bei der Wahrnehmung nachhaltiger Geldanlagen erkennbar.

Nachhaltigkeit – steigendes Interesse von Anlegern

Auch zahlreiche Marktanalysen zeigen hier, dass sich, wenn auch in kleinen Schritten das Thema „Nachhaltigkeit“ im Rahmen der Kapitalanlage beziehungsweise Vermögensaufbaus zunehmend in den Köpfen der Anleger festsetzt. So entsteht eine Gruppe von Anlegern, die mehr und mehr begreift, welche Macht sie mit ihrem Kapital auf den dringen notwendigen Wandel in Richtung Nachhaltigkeit ausüben kann.

Eine finanzielle Macht, die allerdings auch die bisher traditionell investierenden Anleger in Verlegenheit respektive in eine Art Erklärungsnot bringen könnte. Denn diese „Old-School“ Investoren werden In absehbarer Zeit erklären müssen, warum das Ihnen zur Verfügung stehende Kapital nicht nachhaltig angelegt wird beziehungsweise wurde.

Denn welche Gründe gibt es eigentlich noch, bei der Kapitalanlage ein wichtiges Thema wie den Klimaschutz zu ignorieren, nicht auf Unternehmen zu verzichten, die Menschenrechte verletzen, oder keinen Bogen um die Hersteller geächteter Waffen zu machen?

Nachhaltigkeit ist in der Gesellschaft angekommen – auch beim Vermögensaufbau

,Nach nahezu 30 Jahren einer langsamen, aber stetigen Marktentwicklung sind nachhaltige Kapitalanlagen im Jahr 2019 endlich im sogenannten „Mainstream“ angekommen. Dies lässt sich sowohl an den weltweiten absoluten Marktanteilen messen als auch an den zahlreichen Aktivitäten seitens Politik und Regulierern.

Nachdem die deutsche Bundesregierung im Frühjahr dieses Jahres erklärt hat, Deutschland zu einem weltweit führendem „Sustainable Finance“ Standort machen zu wollen, wird das Thema derzeit auf zahlreichen Veranstaltungen auf höchster Ebene diskutiert – und Investoren aller Größenklassen und unterschiedlichster Herkunft wenden sich – man möchte ausrufen: endlich! – dem Thema „Nachhaltigkeit“ zu.

Lesen Sie weiter im PDF des FNG, dem Forum „Nachhaltige Geldanlagen“, dem die FiNet Asset Management AG als Betreiber von vividam angehört.

Prokurist und Leiter Portfoliomanagement, Wirtschaftsinformatiker (EBS), über 25 Jahre Erfahrung als Händler (Eurex-, Xetra- und NASD-Lizenz) und Portfolio- und Fondsmanager u.a. für Absolute-Return-Produkte bei Investmentboutiquen. Seit 2009 bei der FiNet Asset Management AG in Marburg als Fonds- und Portfoliomanager tätig.

Frank Huttel ist spezialisiert u.a. auf Produktentwicklung und der Fondsauswahl und hat fundiertes Know-how im klassischen sowie alternativen Asset-Management. Seit 2019 ist er SRI-Advisor (EBS) und Climate Reality Leader (2018). Außerdem ist er Mitinitiator von vividam, dem nachhaltigen Robo-Advisor.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.